Volleyball

Reichelsheimer Volleys mit bester Saison

 
Am vergangenen Sonntag fand in Nieder-Mörlen der letzte Spieltag der diesjährigen Gaurunde statt. Vor dem letzten Spieltag befanden sich die Volleys auf einem achtbaren 5ten Platz, der jedoch das Minmalziel war, denn selbst Büdingen war auf dem 2ten Platz noch in Reichweite. Lediglich Echzell, die ungeschlagen Meister wurden, waren uneinholbar an der Spitze.
In Nieder Mörlen musste man nun im ersten Spiel gegen die auf Platz 4 liegende Mannschaft aus Gedern. Obwohl mit Johannes Ess der zweite nominelle Mittelangreifer in der Aufstellung fehlte, konnte man sich bereits zu Beginn früh absetzen und arbeitete sich einen 3 Punkte Vorsprung heraus. Johannes wurde heute von einem hervorragend aufgelegten Jens ersetzt, der durch seine enorme Körpergröße den gegnerischen Block ein ums andere Mal übersprang. Ebenso überzeugte Debütant Mustafa, der zum ersten Mal in der Aufstellung stand und mit seiner Abgeklärtheit und seinen Angriffen über Außen ein ums andere Mal zu gefallen wusste.  Die Reichelsheimer zeigten bei Ihrem klaren 2:0 Satzsieg gegen die Gederner, dass sie in dieser Saison zu einer echten Mannschaft herangewachsen sind. Die Annahmen kamen größtenteils punktgenau auf die Stellerfamilie Straßner, die die Bälle den Angreifern wunderbar auflegten.
Diesen Schwung galt es nun gegen das Team aus Assenheim mitzunehmen. Gegen die auf dem Papier schwächere Mannschaft aus Assenheim tat man sich aber lange schwer und lag sogar mit 17-2s im ersten Satz hinten. Eine gute Aufgabenserie und einen unüberwindbaren Block waren aber der Grundstein dafür, dass die Reichelsheimer den Satz sogar noch gewinnen konnten.
Im zweiten Satz kam es leider jedoch zur Revanche der Assenheimer. Lange lag man mit 3 Punkten vorne ehe die Assenheimer noch einmal durch Ihren Mittelangreifer das Ruder herumreißen konnten und so verlor man den zweiten Satz mit 24-26.
Im dritten Satz erfolgte dann eine taktische Umstellung. Alles war nun darauf ausgerichtet den gegnerischen Mittelangreifer aus dem Spiel zu nehmen was im Satzverlauf hervorragend klappte. Der Reichelsheimer Block brachte die Angreifer der Assenheimer zum Verzweifeln und war  der Grundstein für den 25-13 Sieg im Entscheidungssatz.
Letztlich wurde der SV Reichelsheim durch diesen tollen Spieltag punktgleich mit Büdingen 4ter und es fehlten nur 2 Sätze um aufs Podium zu steigen.
Eine überzeugende Saison der Reichelsheimer, die sich von einer Mannschaft im unteren Mittelfeld zu einem Team, dass um die ersten Plätze mitspielen kann, entwickelt. Die Stammmannschaft um Giuliana Rühl, Andrea Straßner, Stefan Straßner, Markus Schnell, Johannes Ess ,Spielertrainer Carsten Lauerer und den stark aufspielenden Ersatzspielern Erik Neumann, Axel Thomalla, David Emmerich, Jens und Mustafa ist in dieser Saison zu einem starken Team gewachsen, dass Lust auf Erfolge macht.
Das nächste Ziel ist nun der Pokal am 7. Mai an dem es ein Wiedersehen mit allen Teams gibt und die Mannschaft noch einmal beweisen kann, warum sie dort oben stehen.
 

Reichelsheimer Volleys mit perfektem Saisonstart (05.12.16)

Der Winter kehrt ein und das bedeutet wiederrum, dass auch die Volleyballsaison in seine nächste Runde geht.  Das Saisonziel in diesem Jahr war klar gesteckt und man wollte definitiv eine bessere Saison spielen das die letztjährige, was mit dem aktuellen Kader auch absolut möglich ist. Am vergangenen Sonntag mussten die Reichelsheimer Volleys um 9.00 Uhr in  Büdingen zu Ihren ersten beiden Spielen in der Hinrunde antreten.
Zum Auftakt wartete kein geringerer Gegner als der dreimalige Champion aus Dauernheim. Die Reichelsheimer gingen mit großer Motivation in ihre erste Partie. Eine leichte Verschlafenheit, wie man aus der letzten Saison, gerade in der ersten Partie des Tages, gewohnt war, konnte man in diesem Spiel absolut nicht feststellen. Durch eine konzentrierte Teamleistung und das gute Ausschalten des gegnerischen Mittelangreifers mit gut getimten Blocks konnte man sich schnell eine 12 zu 7 Führung erarbeiten, die man bis zum 24 zu 20auch verteidigen konnte.  Mit dem Satzball kamen auch die ersten Unsicherheiten im Spiel zustande  und durch einige Nervositäten ließ man den Favoriten wieder zu einem 25 zu 25 heran. Der Routinier Stefan Straßner konnte aber mit zwei platzierten Angaben zwei leichte Fehler in der gegnerischen Annahme provozieren und so den Satz für die Reichelsheimer sichern. Mit einem Glücksgefühl ging es nun in den zweiten Satz und alle dachten, dass es nun so weitergeht, doch leider kam eine altbekannte Schwäche der Reichelsheimer wieder auf. Einige unkonzentrierte Annahmen führten dazu, dass man schnell mit 0 zu 6 hinten lag und diesem Vorsprung bis zum 9 zu 21 hinterherlaufen musste. Wieder einmal war es Stefan Straßner, der mit eine famosen Angabenserie die Annahme der Dauernheimer zum Verzweifeln brachte. Das 15 zu 21 war geschafft und den Reichelsheimern war anzusehen, dass dieser Satz nicht so leicht aufgegeben wird. Bis zum 17 zu 24 kämpfte,man sich heran und Rene Rühl fand ein ums andere Mal Lücken im gegnerischen Rückraum, jedoch zu spät, mit 17 zu 25 musste man schließlich den letzten Satz abgeben. Der Trainer hatte zu diesem Zeitpunkt Angst, dass ein Rückfall in alte Gewohnheiten stattfinden könnte und das Team sich nun aufgibt. Er appellierte noch einmal an alle, wie gut man doch bisher gespielt hat und das heute ein Sieg gegen den großen Favoriten machbar ist. Diese Worte nahm sich das Team wohl zu Herzen und knüpfte an die gute Leistung im ersten Satz an. Markus Schnell und Andrea Straßner harmonierten wunderbar und so wurde eine Vorlage nach der anderen in die gegnerischen Lücken verwertet. Die Reichelsheimer zeigten nun kaum mehr Schwächen und zeigten sich als ein einheitliches Team. Letztlich ließen sie den Favoriten im letzten Satz mit 25 zu 14 keine Chance mehr und holten sich verdient den ersten Saisonsieg.
Im zweiten Spiel kam es nun gegen eine neu formierte Nieder-Mörlener Mannschaft, welche von einigen Rundenspielern als ein Geheimfavorit galt. Wie bereits in der ersten Partie spielten die Reichelsheimer aufopferungsvoll und konnten mit überlegt gespielt Angriffen immer wieder Lücken in der Verteidigung finden und mit gut getimten Blocks die gegnerischen Angreifer dazu zwingen, nur noch gelegte Bälle zu spielen. Mit längerer Matchdauer nahm auch das Selbstvertrauen der Reichelsheimer zu und somit war der Sieg in 2 Sätzen letztlich nur noch Formsache.
Eine herausragende Teamleistung der ganzen Mannschaft über die am Ende alle froh waren, denn der SV Reichelsheim überwintert somit ungeschlagen auf Platz 2 der Tabelle.

Bronze für die Reichelsheimer Volleyballer

Am Samstag den 3.9.16 fand in Friedberg auf der Seewiese das 40. alljährliche überregionale Freiluftturnier statt. Bei diesem Turnier waren die Reichelsheimer auch mit einem Team am Start.

Bei strahlendem Wetter waren die Reichelsheimer Volleys hoch motiviert und gut gelaunt, beste Voraussetzungen für einen tollen Samstag mit Sonne, Volleyball und guter Stimmung.

Im ersten Spiel, fand man schnell als ein Team zusammen und siegte souverän gegen die Volleyballer des TV Massenheim. Im weiteren Turnierverlauf fuhr man weitere Siege gegen Gronau und die Friedberger selber ein und schloss die erste Gruppenphase als zweite von sieben Mannschaften ab. Somit war die Möglichkeit auf eine vordere Platzierung gegeben. Die Reichelsheimer, die als einzige Mannschaft mehr Frauen als gefordert einsetzten wurden zur nächsten Gruppenphase noch von Lorenz Lederer unterstützt, der dem Team durch seine Ruhe und Übersicht im Angriff weiter an Qualität verlieh.

In der zweiten Gruppenphase traf man dann auf die bisher 6 besten Mannschaften des Turnierverlaufs. Nach klaren Siegen gegen Blau Gelb Friedberg und erneutem klaren Erfolg gegen die Massenheimer und Bockenheimer Mannschaften spielte man nun gegen einen der Turnierfavoriten aus Frammersbach, welche gespickt war von jungen und talentierten Volleyballern. Die Reichelsheimer jedoch ließen sich jedoch nicht beindrucken und verloren letztlich nach großem Kampf beide Sätze 11:10. Statt von dieser knappen Niederlage gefrustet zu sein, schien diese dennoch starke Leistung für den weiteren Verlauf zu beflügeln, da man nun gegen den Veranstalter beide Sätze klar gewinnen konnte. Letztendlich musste man noch gegen den Top Favoriten ran, die in der vorherigen Woche bereits das Beachturnier gewonnen haben. Die Reichelsheimer spielten mutig im Angriff und forderten die späteren Sieger mit einigen sehr gut gesetzten Angriffsschlägen und Blocks. Nach zwei knappen verlorenen Sätzen waren alle sehr zufrieden und man konnte sich über einen verdienten dritten Platz bei diesem gut besetzten Turnier freuen.

Klasse Leistung, gutes Wetter und Volleyball an einem tollen Tag. Die Reichelsheimer Volleys haben bei diesem Turnier absolut überzeugt.

 

Es spielten Andrea Straßner, Cornelia Schmid, Anne, Johannes Ess, Lorenz Lederer, Stefan Straßner und Carsten Lauerer

Reichelsheimer Volleys auch auf Sand erfolgreich

 

Am 28.8.2016 fand im Freibad das erste Beachturnier der Alex Ko Volleyballturnier Serie statt. Da die Mannschaften bereits aus den vorangegangenen Turnieren bereits bekannt waren, wusste man, dass es heute sehr schwierig werden wird um die vorderen Ränge mitzuspielen, da Mannschaften mit Spielern anreisten, die vereinzelt bereits in höheren Ligen des Volleyball Verbandes spielen oder gespielt haben. Nichtsdestotrotz meldete auch der SV Reichelsheim eine schlagfertige Truppe für das Turnier an. Gespielt wurde nach offiziellen Beach Regeln und einer 4er Mannschaft mit mindestens einer Frau im Team.

Bereits im ersten Spiel wartete bereits der Seriensieger „Nicht Gucken, schlucken", eine Mannschaft mit exzellenten Volleyballern. Im ersten Satz merkte man ein wenig die Unsicherheit auf beiden Seiten, es wurden viele sichere Bälle gespielt und das Risiko eines Schmetterballes wurde zunächst nur selten eingegangen. Nach einem klaren 23:1 im ersten Satz wechselte der Reichelsheim Trainer, was sich zunächst auch auszahlte. Lange konnte man den zweiten Satz offen gestalten und erst in den letzten 3 Minuten zogen die Favoriten durch eine Angabenserie davon, was am Ende ein 23:18 für den Favoriten bedeutete. Eine Niederlage, welche aber zeigte, dass die Reichelsheimer ein tolles Turnier spielen sollten.

Die nächsten beiden Spiele konnten danach klar gewonnen werden, was auch die Möglichkeit eröffnete, einige Spieler in der Mannschaft auf diversen Positionen zu testen. Im letzten Gruppenspiel, tat man sich nach einer längeren Pause noch einmal gegen Fun Ball Dortelweil schwer, die letztendlich verdient ein Unentschieden erreichen konnten. Glücklicherweise aber hatten die Dortelweiler schon in den ersten Gruppenspielen Punkte liegen gelassen, sodass die Reichelsheim einen zweiten Platz in der ersten Gruppenphase erreichen konnten.

Nun spielte man in einer weiteren Gruppe um die Plätze 4-6 mit den anderen Gruppenzweiten der Vorrunde. Hier traf man zunächst auf die Volleybärenbande, die in ihrer Gruppe vor den favorisierten Gederner Destroyer platziert waren. Der erste Satz im Vergleich mit den Reichelsheimern war ziemlich ausgeglichen und endete 16:16. Umso wichtiger wurde nun der zweite Satz, da man dort mit einem Sieg bereits Platz 5 sicher haben würde. Die Reichelsheimer begannen sehr stark und hatten schnell einen 5 Punkte Vorsprung, den sie weiter bis zu einem 19:12 ausbauen konnten. 2 Minuten vor dem Ende war man sich jedoch zu sicher das Spiel bereits gewonnen zu haben und der Gegner machte das Unmögliche möglich und konnte 20:19 gewinnen und den Reichelsheimern den sicher geglaubten Sieg entreißen.

Mit dieser bitteren Enttäuschung musste man nun gegen den Nachbarn aus Echzell ran. Das Spiel, was man auch als vom Winde verweht bezeichnen konnte, wurde aufgrund eines aufkommenden Unwetters verkürzt und den Reichelsheimern war die Niederlage im vorherigen Spiel deutlich anzumerken und so verlor man in 2 klaren Sätzen gegen die Echzeller.

 

Letztendlich kam ein verdienter 6ter Platz in einem sehr starken Teilnehmerfeld heraus. Vor allem, dass man sich vor beiden Gederner Mannschaften platzieren konnte macht Hoffnungen bezüglich der Gaurunde und der Trainer ist der Meinung, dass das Team auf einem guten Weg ist.

 

Es spielten Axel Thomalla, Marcel Alban, Johannes Ess, Jens Kienzebach, Jessica Müller und Trainer Carsten Lauerer

 

 

Verstärkung gesucht

Die Volleyballabteilung sucht genau DICH um unser Team die nächste Saison zu verstärken.
Wir suchen Volleyballerinnen und Volleyballer zwischen 16 und 50 Jahren, die Spaß am Ballsport haben und gerne in geselliger Runde Volleyball spielen möchten. Falls du Lust hast dich bei uns zu versuchen oder einfach nur einmal schnuppern möchtest, dann melde dich bei uns (volleyball@sv-reichelsheim.de) oder komm einfach Donnerstagabend um 20 Uhr in die Sporthalle Reichelsheim.
Wir freuen uns auf dich!

 

Reichelsheimer Volleys weiter im Aufwind

Eine Woche ist vergangen, seitdem die Reichelsheimer Volleys einen furiosen 5ten Platz beim Gau Pokal erobern konnten. Nun galt es die gute Form zu kompensieren und beim 1. Turnier des BV Hungen zu zeigen, dass man beständig spielt.

Mit Helena Straub und Viktor Alt als Gastspieler vom TV Gedern zeigte man im ersten Spiel gegen die Bifis eine verbesserungsfähige Leistung. Vor allem im ersten Satz merkte man, dass es noch recht früh an einem Sonntag war. Die Volleys aus Reichelsheim kamen absolut nicht in Form und mussten sich den vermeintlich schwächeren Gegnern klar geschlagen geben.

Nach einer klaren Ansprache des Trainers zeigten die Reichelsheimer eine positive Reaktion gegen den FVC Gießen, in  2 Sätzen zeigte das Team aus Reichelsheim, dass das erste Spiel der Müdigkeit geschuldet war und spielten die Gießener klar vom Feld.

Nach einer langen Pause und einem Erfolgserlebnis wartete nun das Team von der Accadis Bad Homburg, vor allem Mittelblock Markus Schnell war jederzeit zur Stelle und brachte die gegnerischen Angreifern mit seinen taktisch gut gesetzten Blocks ein ums andere Mal zur Verzweiflung.

Nach diesem klaren Sieg kamen die Echzeller eigentlich gerade Recht. Nachdem man letzte Woche die Überraschung gegen den großen Favoriten schaffen konnte, musste man heute eine klare Niederlage einstecken. Vor allem der Mittelangreifer der Echzell konnte selten gestoppt werden und fand immer wieder die Lücke im Reichelsheimer Block. So konnte man dieses Mal leider für keine Überraschung sorgen.

Nach einem deutlichen Sieg gegen die Schlechtschmetterfront wartete nun der Seriensieger aus Fulda. Gegen den Favoriten konnte man zunächst die ersten Punkte gut mithalten und zeigte am Block, dass man den Hauptangreifer der Fuldaer gut im Griff hatte. Nach einem Wechselfehler beim Aufschlag jedoch war die Aufstellung der Reichelsheimer durcheinander und man verlor komplett den Faden und verlor verdient den ersten Satz klar. Der Trainer jedoch wusste, dass seine Mannschaft mehr kann und an die ersten Punkte anschließen konnte. Somit war der Feuereifer entfacht und die Stellerinnen Helena Straub und Jessica Müller konnten mit präzisen Bällen die Reichelsheimer Angreifer gekonnt in Szene setzen. Letztendlich wurde der Kampf der Reichelsheimer mit 13:13 Remis im zweiten Satz belohnt.

Durch einen Wertungsfehler spielte man nun zunächst im Platzierungsspiel um Platz 9 gegen den TV Limburg, den man klar mit 25:12 und 25:8 besiegen konnte. Nach Rücksprache mit der Turnierleitung  wurde den Reichelsheimern nachträglich noch der 7te Platz zugesprochen.

Wieder einmal zeigten die Reichelsheimer eine starke Teamleistung und zeigte, dass mit Kampf Wille und Teamgeist so einiges möglich ist.

Es spielten: Helena Straub, Jessica Müller (Steller) Marcel Alban, Markus Schnell, Lorenz Lederer (Mittelangriff) Viktor Alt, Rene Rühl und Spielertrainer Carsten Lauerer (Außenangriff)

 

 

Reichelsheimer Volleys mit toller Leistung beim Gau Pokal

 

Zum Abschluss der Gau Runde stand wie jedes Jahr der Gau Pokal im Vordergrund. Die Reichelsheimer Volleys konnten an diesem Sonntag aus den vollen Schöpfen und seine besten Spieler einsetzen.

Zu Beginn des Turniers konnte man die ersatzgeschwächten Altenstädter mit einem 25-9 standesgemäß bezwingen. Die entstandene Euphorie konnte man dann auch in das zweite Spiel gegen die haushohen Favoriten aus Echzell (2ter der Gaurunde) mitnehmen. Als Underdog machten die Reichelsheimer durch gut gesetzte Blocks der Mittelangreifer Marcel Alban und Markus Schnell die Angriffe der Echzeller zunichte. Immer wieder fanden zudem die Außenangreifer Rene Rühl und Carsten Lauerer nach exzellenten Zuspielen von Andrea und Stefan Straßner die Lücken in der gegnerischen Verteidigung, sodass man am Ende mit 24-20 den Favoriten bezwingen konnte.

Beim nächsten Spiel gegen die neu formierten Nieder Mörlener merkte man nach dem tollen Triumph gegen Echzell, dass die Spieler ihr Bestes gegeben haben und es schlichen sich einige technische Fehler ein, sodass man sich den eigentlich schwächeren Mörlenern klar mit 25-15 geschlagen geben musste.

Nach dieser spielerischen Auszeit waren alle wieder hochmotiviert, denn auf dem Feld gegenüber stand die TS Büdingen, eine Mannschaft, die leistungsmäßig mit dem TV Echzell anzusetzen war. Nachdem man bereits mit 12-5 zurück lag, konnte man durch eine Angaben Serie von Trainer Carsten Lauerer wieder zum 12-12 aufschließen und dem Favoriten das Leben schwer machen. Die spielerisch klasse aufspielenden Reichelsheimer setzen nach und nach immer mehr gut geschlagene Angriffsbälle in die Büdinger Lücken. So kam es zum Entscheidungspunkt bei 17-17. Und es passierte was kommen musste, durch ein Missverständnis zwischen Steller und Rückraumangreifer musste ein Notball gespielt den die Büdinger dankend annahmen und selbst den Ball zum 18-17 verwandelten.

Im weiteren Verlauf gewann man wie zu erwarten gegen Assenheim und musste sich nach einer beeindruckenden Leistung dem Dauersieger TV Jahn Dauernheim geschlagen geben.

Am Ende sprang ein hervorragender 5ter Platz für den SV Reichelsheim heraus und vor allem die Erkenntnis, dass man definitiv konkurrenzfähig ist und die nächste Saison mehr möglich sein wird als so manch einer erwartet.

Aufstellung: Andrea Straßner, Stefan Straßner (Steller) Marcel Alban, Markus Schnell (MA), Rene Rühl, Carsten Lauerer (AA) und Phillipe Lengwenus

 

 

Wem es im Winter draußen zu kalt ist, kann gerne mal bei unserem Volleyball-Team vorbeischauen.

Trainingszeiten sind
Donnerstags 20:30-ca. 22:30 Uhr und
Sonntags 17:00-ca. 19:00 Uhr
in der Reichelsheimer Sporthalle

 

Kontakt: volleyball@sv-reichelsheim.de

Besuche uns auf Facebook! Besuche uns auf Facebook!
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 SV 1920 Reichelsheim e.V.